Oberlausitz Busreise: Bautzen, Görlitz, Löbau + Kamenz

Obrelausitz Busreise Bautzen

21. bis 26. Juni 2024:

Mittsommer in der Oberlausitz – Busreise Bautzen ab Düsseldorf / Kreis Mettmann (Erkrath)

Die Oberlausitz mit ihren Gebirgs-, Wald- und Teichlandschaften ist zur Mittsommerzeit mit den hellen langen Tagen ein besonders attraktives Reiseziel, das wir mit den Zielen Bautzen, Görlitz, Löbau und Kamenz auf dieser Oberlausitz Busreise erkunden. Mit unserem Standorthotel direkt an der historischen Altstadt von Bautzen gehen wir mit Ihnen auf Entdeckungsreise. Wir besuchen während unserer Exkursion 4 Städteperlen des Oberlausitzer Sechsstädtebundes, der vor rund 700 Jahren gegründet wurde. Zudem erleben Sie eine „Seefahrt“ auf dem neuen Berzdorfer See und probieren frischen Räucherfisch aus den historischen Teichen der Seenlandschaft.

Ausführliche Reisebeschreibung >>>

Preise und Infos zur Oberlausitz Busreise mit Bautzen ab Düsseldorf / Kreis Mettmann (Erkrath)

Preis pro Person im Doppelzimmer: 899,– € p.P.
Einzelzimmerzuschlag: 120,- € p.P.
Reisedatum:21. – 26. Juni 2024
Mindestteilnehmerzahl: 22 Gäste
Maximalteilnehmerzahl: 34 Gäste
Änderungen vorbehalten
Veranstalter: KLUGES Reisen

Im Reisepreis Ihrer Oberlausitz Busreise enthaltene Leistungen

  • Busfahrt mit Sitzplatzreservierung ab/bis Düsseldorf / Erkrath nach Bautzen, Oberlausitz
  • 5 x Übernachtung/Frühstück im Best Western Plus Hotel****, Bautzen
  • 4 x ganztägige örtliche Reiseleitung
  • Abendessen am Anreisetag im Hotel
  • Stadtführung in Bautzen (15 Türme)
  • Sorbisches Abendessen als 3-Gänge-Menü in Bautzen
  • Stadtführung in Görlitz
  • Einstündige Schifffahrt auf dem Berzdorfer See
  • Altstadtführung in Löbau
  • Auffahrt zum Löbauer Berg
  • Führung auf den Spuren von Lessing und über den Gartenkulturpfad in Kamenz
  • Fischprobe in einer Teichwirtschaft
  • Besuch Kloster Marienstern
  • Abendessen in einer Traditionsgaststätte in Bautzen
  • Persönlicher Audioguide für die gesamte Reise zum kristallklaren Hören bei Führungen

Ihr Hotel auf Ihrer Oberlausitz Busreise

BestWestern Plus Hotel Bautzen****

Direkt am Zugang zur Altstadt von Bautzen gelegenes Komforthotel. Vom Hotel aus können Sie viele der gemütlichen Gaststätten und Cafés in wenigen Schritten erreichen. Die Zimmer verfügen über Dusche oder Bad, WC, TV, kostenfreies WLAN.


Ausführliche Reisebeschreibung der Oberlausitz Busreise ab Düsseldorf / Erkrath

Freitag, 21.06.2024
Abfahrt von Düsseldorf / Erkrath nach Bautzen

Die Anreise ab Düsseldorf / Erktath führt Sie durch schöne Landschaften Sachsens und vorbei an Dresden in die tausendjährige Stadt Bautzen, deren historische Turmlandschaften schon von weitem zu sehen sind. Das Hotel liegt am Stadttor mit direktem Zugang zur mittelalterlichen Altstadt. Abendessen im Hotel.

Samstag, 22.06.2024
Bautzener Turmsafari und Abendessen bei den Sorben

Nach dem Frühstück erkunden Sie Bautzen, die Stadt der Türme, bei einem Stadtrundgang. Bautzen ist die älteste Stadt des Oberlausitzer Sechsstädtebundes und hat eine der besterhaltenen Altstädte Deutschlands. Auf Ihrem Rundgang bestaunen Sie insgesamt 15 historische Türme; viele der fast 1.500 Baudenkmale stammen aus der Barockzeit.

In Bautzen und der Oberlausitz lebt seit Jahrhunderten die anerkannte Minderheit der Sorben. Fast 60.000 Menschen haben sorbische Wurzeln und sprechen auch die sorbische Sprache. Deshalb werden Ihnen in der Oberlausitz immer wieder zweisprachige Ortsschilder auffallen. Bautzen heißt auf Sorbisch „Budysin“. Damit Sie auch die sorbische Küche genießen können, laden wir heute zum Abendessen in ein sorbisches Restaurant ein. In der Altstadt von Bautzen genießen Sie ein traditionelles Gericht der Sorben– serviert in sorbischer Tracht.

Sonntag, 23.06.2024
Ausflug nach Görlitz, die „schönste Stadt Deutschlands“ + Schifffahrt auf dem Berzdorfer See

Am Vormittag des heutige Reisetages unserer Oberlausitz Busreise entdecken Sie die nächste Stadt des Oberlausitzer Städtebundes. Während eines Rundgangs durch Görlitz durchstreifen Sie die mittelalterliche Altstadt, sehen die einzigartigen Hallenhäuser und das prächtige Rathaus aus dem 14. Jahrhundert. Ein Meisterwerk ist die Turmuhr mit zwei Ziffernblättern aus dem Jahre 1584. Einzigartig ist auch die Ratsapotheke (1550) mit zwei außergewöhnlichen Sonnenuhren und dem spätgotischen Flüsterbogen, an dem man sich von Türpfosten zu Türpfosten zuflüstern kann. Görlitz wird oft als die schönste Stadt Deutschlands bezeichnet. Neben dem bedeutendsten Renaissance-Viertel nördlich der Alpen können Sie auch das Jugendstilviertel und viel Mittelalter bestaunen. In Ihrer anschließenden Freizeit erkunden Sie die Stadt eigenständig.

Anschließend fahren Sie zum südlich von Görlitz gelegenen, blau leuchtenden Berzdorfer See. Einst war hier eine riesige Grube des Braunkohletagebaus, die nun zum Naherholungsgebiet umgestaltet wurde. Am Bahnhof Hagenwerder steht der Schaufelradbagger SRs 1200, der 30 Jahre in Aktion war, als technisches Denkmal. Heute beeindruckt er noch durch seine Größe. Sie erreichen den Seehafen mit einem winzigen Leuchtturm und können sich auf die entspannende Schifffahrt auf dem Berzdorfer See freuen.

Anschließend Rückfahrt über Reichenbach zum Hotel in Bautzen.

Montag, 24.06.2024
Ausflug nach Löbau und zum Löbauer Berg mit Aussichtsturm

Heute entdecken Sie eine weitere Stadtperle des Oberlausitzer Sechsstädtebundes: Löbau. Bekannt ist das historische Städtchen Löbau für seinen Charme mit schmucken Bürgerhäusern rund um den Altmarkt und dem imposanten Rathaus mit dem gotischen Turm, der an ein italienisches Renaissance-Palazzo erinnert. Auf der Führung bestaunen Sie viele schmucke Wohn- und Handelshäuser aus verschiedenen Epochen.

Ein Landschaftsgenuss erwartet Sie am Nachmittag: Über eine schmale Mautstraße fahren wir hinauf zum Löbauer Berg, wo wir in aussichtsreicher Lage den Gasthof Honigbrunnen erreichen. Von hier startet ein Wanderweg durch Hochwald zum schon von Weitem sichtbaren König-Friedrich-August-Turm aus dem Jahr 1854. Er ist der weltweit einzige gusseiserne Aussichtsturm. Die Mühe des Aufstiegs über viele Treppen wird mit einer prachtvollen Weitsicht belohnt, die über Löbau bis hin zum Isergebirge auf der polnischen Seite reicht. Eine schöne Aussicht haben Sie aber auch von der Besucherterrasse des Gasthofs Honigbrunnen, in den Sie vielleicht zu einem Imbiss einkehren.

Der Abend steht Ihnen in Bautzen zur freien Verfügung.

Dienstag, 25.06.2024
Kamenz – auf den Spuren von Gottfried Ephraim Lessing, Kamenzer Gartenkulturpfad + Oberlausitzer Teichlandschaft

Unsere Oberlausitz Busreise führt Sie heute nach Westen. Über Panschwitz mit dem stolzen Kloster Marienstern erreichen wir Kamenz, ebenfalls eine historische Stadt des Oberlausitzer Sechsstädtebundes. Bekanntester Sohn von Kamenz ist der Dichter Gottfried Ephraim Lessing (1729 in Kamenz geboren). Auf den Spuren Lessings starten Sie zu einem Bummel durch die reizvolle Altstadt. Kamenz ist auch für seine historischen Gärten berühmt. So werden Sie auf Ihrem Spaziergang auch über die Schillerpromenade schreiten. Uralte Baumriesen beschatten diese grüne Allee mit Springbrunnen. Botanische Kostbarkeiten sind unterschiedliche Lindenarten, ein Tulpenbaum, Douglasien und Zirben. Im Schatten der Türme der St. Marienkirche erreichen Sie die Lessing-Gedenkstätte. In dieser kleinen, idyllischen Grünanlage mit dem Denkmal spenden eine Mahagoni-Kirsche und Hainbuchen Schatten. Zum Schluss werfen Sie noch einen Blick in die einstige Klosterkirche St. Annen mit ihrem prachtvollen Hochaltar und vier weiteren spätgotischen Schnitzelaltären.

Nach Ihrer Mittagsfreizeit führt uns unsere Fahrt in die westlichen Ausläufer der stillen Oberlausitzer Seen- und Heidelandschaft. Unser Ziel ist eine Teichwirtschaft, in der schon seit 150 Jahren die Fischteiche des Rittergutes Weißig befischt werden. Bis zu Beginn der 1990er Jahre bestimmten ausschließlich Karpfen, Hecht und Schleien den Fischfang der Teichwirtschaft. In den letzten Jahren wurde die Artenvielfalt auf 17 Fischarten erhöht. Die malerische Landschaft bietet zu jeder Jahreszeit reizvolle Entdeckungen im Naturschutzgebietes Biehla-Weißig. In dieser malerischen Atmosphäre haben Sie die Möglichkeit, frischen und geräucherten Lausitzer Fisch direkt vom Erzeuger zu probieren. Auf dem Rückweg nach Bautzen machen wir noch einen kurzen Stopp beim Zisterzienserinnen-Kloster Marienstern. Das Kloster ist Ziel des traditionellen Osterreitens in der Oberlausitz.

Zum Abschiedsabendessen begrüßen wir Sie in der Altstadt von Bautzen in einer Traditionsgaststätte mit lauschigem Biergarten.

Mittwoch, 26.06.2024
Heimreise: Rückfahrt von Bautzen nach Düsseldorf / Erkrath

Vielleicht erstehen Sie vor der Rückfahrt von Bautzen nach Düsseldorf und Erkrath noch ein Andenken aus der Oberlausitz? Vorbei am Oberlausitzer Bergland geht es mit vielen neuen Eindrücken zurück Richtung Heimat.

Buchung unter 0211 / 249 66 34, per Mail an info@neandertours.com oder direkt vor Ort in unserem Neandertours Reisebüro, Bahnstraße 6, 40699 Erkrath.

Weitere Busreisen finden Sie hier:

Wir freuen uns, mit Ihnen zu reisen!
Ihr Bernd Herrmann & das Neandertours-Team


Für alle Busreisen gilt:

Corona-Schutzverordnung
Entsprechend der zum Zeitpunkt der Fahrten gültigen Corona-Schutzverordnung müssen die Gäste während der Fahrt ggf. einen Mund-Naseschutz tragen und einen Impfnachweis erbringen. Dies bestimmt der Fahrer am Tag der Abfahrt.

Reiseversicherung plus Corona-Reiseschutz
Möchten Sie nach Erhalt der Buchungsbestätigung von Neandertours Ihre Reise mit einer Reiseversicherung absichern, folgen Sie bitte diesem Link: Reiseversicherung plus Corona-Reiseschutz
Achtung: Die Versicherung muss mindestens 30 Tage vor Reisebeginn abgeschlossen werden, damit der Versicherungsschutz greift.


Auch wenn alle Corona-Regeln gefallen sind, freuen wir uns, wenn Sie weiterhin auf Ihre und die Gesundheit der anderen Gäste achtgeben.

Foto: (c) Bernd Herrmann

Stand der Information: 24.11.2023 | Es gelten die AGB von Neandertours. | Änderungen vorbehalten. | Weitere Infos gerne auf Anfrage. Telefon: 0211 / 249 66 34, E-Mail: info@neandertours.com