Schottland

Ab Erkrath S Bahnhof/Gerresheim/Düsseldorf Hbf – 18.07.- 25.07.2021

Sie erleben Schottland in seiner Vielfalt, die von den Gästen in Gedanken erwartet wird: Schöne Gärten, weite Landschaften, historische Schlösser, Hochlandrinder und mehr. Sie genießen die Überfahrt auf der Fähre mit Übernachtung, Sie übernachten in nur 3 Hotels, und besonders in Aberdeen können Sie die langen Abende mit einem Bummel durch die Stadt und einem Besuch in einem Pub ausklingen lassen.

Hotels: Hotel Salutation, Aberdeen Douglas Hotel, Hotel Park

Reiseverlauf:

  • Tag 1 -Sonntag, 18.07.2021: Anreise über Amsterdam nach Newcastle mit Übernachtung an Bord.
    Erkrath – Düsseldorf – Amsterdam/IjmuidenSchiff Ahoi! Voller Vorfreude stechen Sie am späten Nachmittag in See gen Nordengland. Abendessen und Übernachtung an Bord
  • Tag 2- Montag, 19.07.2021: Fahrt von Newcastle über Edinburgh und Firth of Forth nach Perth. Besichtigung des Brankly Garden bei Perth
    Newcastle – Raum Perth/Pitlochry Nach der Ausschiffung in Newcastle fahren Sie durch die sattgrünen und sanften Hügel des Border Country in Richtung Schottland.Sie passieren die Hauptstadt Edinburgh und überqueren den Firth of Forth. Genießen Sie den Ausblick von der neuen Brücke Queens-ferry Crossing auf die beiden »alten«, die Forth Road Bridge und die Forth Rail Bridge. Bei Perth erwartet Sie mit den Branklyn Gardens die erste große Überraschung Ihrer Reise. Obwohl eher klein, strotzt der in den 1920ern angelegte Garten nur so vor Farbenpracht. Sie finden hier nicht nur die in schottischen Gärten fast obligatorischen Rhododendren, sondern auch exotische und seltene Pflanzen aus China, Tibet, Bhutan und dem Himalaya. Anschließend fahren Sie weiter in Ihr Hotel in Perth für Abendessen und Übernachtung.
  • Tag 3 -Dienstag, 20.07.2021: Weiterfahrt nach Aberdeen über Aberdeenshire und Braemar. Besichtigung Braemar Highland Games Center, Castle Fraser, Walled Garden
    Raum Perth/Pitlochry – Aberdeen Entspannt starten Sie nach einem stärkenden schottischen Frühstück Richtung Aberdeenshire. Ihren ersten Halt legen Sie in einem Ort ein, der traditionsbehafteter nicht sein könnte – Braemar. Schirmherrin des Braemar Royal Gathering, wie die Highland Games offiziell genannt werden, ist niemand geringeres als die Queen persönlich. Seit ihrer Thronbesteigung im Jahr 1952 hat sie keines der Spiele versäumt, liegt doch ihre Sommerresidenz Balmoral Castle nicht weit entfernt. Im Braemar Highland Games Centre erfahren Sie alles über die Spiele und ihre Geschichte. Anschließend steht ein Besuch von Castle Fraser an. Es ist das größte Tower House Schloss in Schottland und birgt natürlich jede Menge Geschichte, Sagen und Mythen. Wie es sich für ein echtes schottisches Schloss gehört, darf natürlich auch eine Geisterlegende nicht fehlen. Einst soll eine junge Prinzessin im Grünen Raum nachts im Schlaf ermordet worden sein. Ihre Leiche wurde die Dienstbotentreppe hinunter geschleift und hinterließ dabei eine Blutspur, die von den Dienstboten nicht entfernt werden konnte. Schließlich verkleidete man die steinernen Stufen mit Holz,um die Blutspuren zu überdecken. Erkunden Sie anschließend den Walled Garden oder unternehmen Sie einen Spaziergang auf einem der beiden Wege über das weitläufige Parkgelände (Alton Brae Trail ca. 2,5 km lang, Miss Bristow’s Trail ca. 2 km lang). Weiter geht es zu Ihrem Hotel in Aberdeen, wo sie bereits zu einem leckeren Abendessen erwartet werden. Übernachtung.
  • Tag 4 – Mittwoch, 21.07.2021: Peterhead Prison Museum, Aberdeenshire Highland Cattle Farm inkl. Probe
    Gänsehautfeeling und majestätische Hochland-Rinder
    Heute ist Gänsehautfeeling garantiert. Sie besuchen das Peterhead Prison Museum. Gebaut in 1888, verließen erst 2012 die letzten Häftlinge das als schottisches Alcatraz bekannte Gefängnis. Im einst härtesten Gefängnis des Landes sehen Sie, wie die Insassen lebten, ihre kargen Zellen, die Küche, Frisör, Wäscherei und erfahren ihre Geschichten. Das Gefängnis war in mehrerer Hinsicht einzigartig. Zum Beispiel benutzte es die erste staatliche Eisenbahn – sie brachte die Gefangenen jeden Tag in den ca. 4 km entfernten Granitsteinbruch zur Arbeit. Vom Refuge Café aus, wo Sie neben Kaffee und Tee auch kleine Gerichte serviert bekommen, haben Sie zum Abschluss Ihres Besuches einen atemberaubenden Ausblick auf Peterhead mit Europas größtem Weißfischhafen, die Marina und den Strand. Weiter geht es zu Madam Grace. Grace besitzt und betreibt Aberdeenshire Highland Beefganz in der Nähe von Banchory. Wer Sie einmal kennengelernt hat, sieht mit wie viel Herzblut sie sich um ihre Herde kümmert. Lernen Sie die sanftmütigen, zotteligen Highland Rinder kennen. Wer will – und wenn die Tiere möchten – kann diese auch streicheln. Grace persönlich zeigt Ihnen ihre Farm und erklärt Ihnen, wie die Tiere aufgezogen werden, wie sie leben und welche Hollywoodstars sie schon getroffen haben. Wer möchte, erhält anschließend auch eine selbst zubereitete Kostprobe des Fleisches. Außerdem gibt es Kaffee, Tee und Shortbread für alle. So gestärkt geht es zurück in Ihr Hotel vom Vortag. Abendessen und Übernachtung.
  • Tag 5 – Donnerstag, 22.07.2021: Stadtführung durch Aberdeen und Zeit zur freien Verfügung
    Bisher haben wir die Umgebung von Aberdeen erkundet. Heute Vormittag lernen Sie die Stadt im Rahmen einer Stadtrundfahrt kennen. Aberdeen blickt auf eine über 8.000-jährigeGeschichte zurück. Die traditionellen Gebäude, die aus Granit der Region errichtet wurden, strahlen einen silbernen Glanz aus: Diese Eigenschaft brachte der Stadt den Namen „Granit-Stadt“ ein. Ab Mittag erkunden Sie die Stadt dann auf eigene Faust. Besuchen Sie Galerien und Kunstgeschäfte, sehen Sie sich Kunstsammlungen in Museen an, schlendern Sie über die gepflasterten Straßen des historischen Handelsviertels der Stadt und bewundern Sie die beeindruckende Architektur. Naturliebhaber werden sich in den unzähligen Parks, Gärten und hübsch angelegten Grünanlagen wie zu Hause fühlen. Außerdem gibt es einen ausgezeichneten Sandstrand und den Hafen von Aberdeen – einen der besten Orte in Europa zum Beobachten von Delfinen. Beide liegen nur einen kurzen Spaziergang vom Zentrum entfernt
  • Tag 6 – Freitag, 23.07.2021: Dunnottar Castle, Glamis Castle, Übernachtung in Falkirk
    Raum Aberdeen – Raum Edinburgh
    Gleich nach dem Frühstück verlassen Sie Aberdeenshire schon wieder, jedoch nicht ohne eine der spektakulärsten Burgen der Region zu besuchen – Dunnottar Castle. Dramatisch ragen die Burgruinen auf einer felsigen Landzunge über die Nordsee. Nur über einen schmalen Pfad ist die Ruine vom Festland aus zu erreichen, und zum Meer hin fällt der Fels als steile Klippe 50 m tief ab – beeindruckende Fotos garantiert. Aufenthalt 2,5 Stunden. Weiter geht es zum nicht minder berühmten Glamis Castle und seinen bezaubernden Gärten. Das Schloss hatte nicht nur sehr berühmte Bewohner – Queen Mum verbracht hier ihre Kindheit – es gilt auch als das Schloss mit den meisten düsteren Legenden und dunklen Geheimnissen Schottlands. Die wohl bekannteste Legende ist die des so genannten Monsters von Glamis, ein furchtbar deformiertes Kind, das zeitlebens im Schloss gefangen gehalten wurde. Nach seinem Tod wurde es in seinem Zimmer eingemauert. Später versuchte man jenes Zimmer ausfindig zu machen, indem man in jedes Fenster des Hauses ein Stück Tuch hängte und das Schloss von außen betrachtete – es gab zahlreiche Fenster, in denen kein Tuch hing. Dazu kommen etliche Gespenstergeschichten über graue Ladies, junge Mädchen und tote Earls, die mit dem Teufel um die Seele würfeln. Auf landschaftlich wunderschöner Strecke geht es schließlich weiter nach Falkirk zum Abendessen und Übernachtung.
  • Tag 7 – Samstag, 24.07.2021: Besuch des Schiffshebewerk Falkirk Wheel sowie Bootsfahrt, Fahrt nach Newcastle und Einchecken an Bord
    Am heutigen Tag besuchen Sie zunächst ein technisches Meisterwerk. Das Schiffshebewerk Falkirk Wheel ist das erste und einzige rotierende Schiffshebewerk der Welt. Dieses herrliche und äußerst praktische Meisterwerk der Ingenieurskunst verbindet den Forth & Clyde-Kanal mit dem Union-Kanal. Bei einer Bootsfahrt lernen Sie zunächst die Ausmaße des Hebewerks kennen. Anschließend haben Sie Zeit, sich im Besucherzentrum mit den Details vertraut zu machen. Gegen Mittag wird die Reise nach Newcastle fortgesetzt. Dort „entern“ Sie das Schiff, nehmen das Abendessen ein, und mit etwas Wehmut blicken Sie auf die Küste, die am Horizont entschwindet.
  • Tag 8 – Sonntag, 25.07.2021: Ausschiffung Richtung Amsterdam, Rückreise nach Düsseldorf/Erkrath
    Amsterdam/Ijmuiden – Düsseldorf – Erkrath
    Nach der Ausschiffung am Morgen treten Sie die Heimreise an. Eine wunderschöne, ereignisreiche Reise geht zu Ende.

Preis pro Person im Doppelzimmer p.P. 1.245,00EUR (1)
Einzelzimmerzuschlag p.P. 400,00EUR (2)
(1) Innenkabine mit Etagenbett
(2) Inneneinzelkabine (Schiff) und Einzelzimmer (Hotel)
2 Bettkabine innen mit Doppelbett hin u. zurück) p.P. 15,00 EUR
2 Bettkabine außen mit Etagenbett (hin u. zurück)p.P. 24,00 EUR
2 Bettkabine außen mit Unterbett (hin u. zurück) p.P. 72,00 EUR
1-Bettkabine außen hin und zurück p.P. 235,00 EUR
Eingeschränktes Kontingent
Alle Hotels/Fähren, Eintritte, Führungen, sowie Reiseleitung ab/an Düsseldorf
im Reisepreis enthalten.

Mindesteilnehmerzahl: 23 Gäste | Maximalteilnehmerzahl: 32 Gäste

Jetzt buchen: Neandertours Bahnstr. 6 40699 Erkrath Tel. 0211 249 6634 Email:info@neandertours.com