Rothenburg ob der Tauber

Rothenburg Miltenberg. © Bernd Herrmann

21. bis 24. Oktober 2021 | Abfahrt aus dem Raum Erkrath / Düsseldorf ca. 7 Uhr morgens | Römischer Limes und Romantische Straße

Auf außergewöhnlichen Wegen nach Rothenburg ob der Tauber und zurück! Wiederum haben wir eine arbeitnehmerfreundliche Kurzreise in das Programm aufgenommen. Auf ungewöhnlichen Wegen möchten wir mit Ihnen nach Rothenburg ob der Tauber und zurück fahren. Die Reiseroute orientiert sich am Verlauf des römischen Limes, übergehend in die romantische Straße. Wie auf einer Perlenkette aufgezogen besuchen Sie Orte, die unbedingt
einmal besucht werden sollten: Aus geschichtlichem oder landschaftlichem Interesse heraus oder weil man diese Orte das letzte Mal besucht hat, als man noch in Deutschland Urlaub machte oder um sich eine schöne Auszeit zu gönnen. Für Arbeitnehmer eine ideale Kurzreise, um schöne Orte in Deutschland kennenzulernen.

Das Hotel

Das Hotel Rappen (*) liegt direkt vor den Stadtmauern am Würzburger Tor. Sie erreichen den historischen Stadtkern in 5 Gehminuten. Die für unsere Gruppe vorgesehenen Zimmer liegen im Topplerhaus.
Seit über 400 Jahren liegt der Rappen vor dem Galgentor Rothenburgs ob der Tauber und ist somit fester Bestandteil der Geschichte der historischen Reichsstadt. Erstmals urkundlich erwähnt wurde der Rappen als Schenke und Herberge im Jahre 1603, wo er Reisenden mit ihren Pferdegespannen ein behagliches Nachtlager und reichsstädtische Gastlichkeit bot. Als der Rappen anno 1706 zur Poststation und der Rappenwirt zum Reichsposthalter ernannt wurden, gewann die historische Gaststätte weiterhin an Bedeutung in der Geschichte Rothenburgs. In den Sommermonaten
diente der Rappengarten als Begegnungsstätte für die »Reichsstädtische Gesellschaft «, die dort bei Musik und Tanz ihren Durst mit einem Krug Bier oder einem Schoppen Wein stillte. Nachdem Rothenburg im Jahre 1802 die Reichsfreiheit verlor und dem Königreich Bayern einverleibt wurde, hielt die frisch gegründete Bürgerwehr ihr jährliches Defilee vor dem Rappen ab und feierte anschließend bei Speis und Trank in der Gaststätte. Durch einen Bombenangriff wurde der Rappen gegen Ende des Zweiten Weltkriegs – wie auch der Großteil der historischen Altstadt Rothenburgs –
schwer in Mitleidenschaft gezogen. Der Wiederaufbau in der Nachkriegszeit und der kontinuierliche Ausbau des Hauses, wie die Einbindung eines ebenfalls historischen Nachbargebäudes im Jahre 1960 und der Erweiterung 2009 durch das neueröffnete Topplerhaus, ließen das Hotel Rappen Rothenburg in seiner heutigen Form entstehen: Ein modern ausgestattetes Hotel mit reichstädtischem Flair, in dem Gastlichkeit und Zufriedenheit der Gäste seit über vier Jahrhunderten großgeschrieben werden.
Zimmerausstattung: Zimmer Standard: Dusche, WC, Föhn, überwiegend Flachbildschirme, Telefon

Der Reiseverlauf:

  • Tag 1: Die Abfahrt aus dem Raum Erkrath / Düsseldorf wird ca. um 07.00 Uhr sein. Das erste Ziel ist das restaurierte Römerkastell »Saalburg« nördlich von Homburg im Taunus.
    Um der Thematik der Reise gerecht zu werden, haben wir dort eine Führung für Sie gebucht. Sie gehen durch das Kastell und tauchen tief in die Geschichte aus der Römerzeit ein. Anschließend Zeit zur freien Verfügung, damit Sie in Ruhe eine Brotzeit zu sich nehmen können. Am Mittag Weiterfahrt nach Bad Mergentheim. Dieses kleine Städtchen kann mit dem Residenzschloss des Hochmeisters des Deutschordens aufwarten. Eintritt fakultativ.
    Auf dem kleinen idyllischen Marktplatz lässt sich lecker Kuchen essen. Schon jetzt fühlt es sich an, als wären Sie schon mehrere Tage unterwegs und hätten Abstand vom Alltag genommen. Am frühen Abend erreichen Sie nach einer weiteren Busfahrt das Hotel in Rothenburg ob der Tauber. Nach dem Zimmerbezug gibt es dort ein gemeinsames Abendessen.
  • Tag 2: Ausschlafen und Frühstück, danach: Das Kleinod des Mittelalters Rothenburg ob der Tauber lernen Sie bei einer Stadtführung kennen.
    Darin eingeschlossen ein Besuch der St. Jakobskirche. Auch den Aspekten der Gartenbaukunst wird Aufmerksamkeit gewidmet. Beachten Sie bitte den Hinweis zum freien Samstag. Trittsicherheit ist bei dieser Führung gefragt, denn die Straßen sind abschüssig und wie im Mittelalter gepflastert.
    Nach der Stadtführung können Sie Ihre eigenen Wege gehen. Am Mittag fahren wir mit dem Bus über die »romantische Straße« nach Nördlingen. Da die Stadt noch über eine komplette Stadtmauer verfügt, wird der Bus außerhalb geparkt. Der Weg führt zu Fuß in die Stadt.
    Als Besonderheit möchten wir Ihnen das Kratermuseum an das Herz legen. Vor ca. 14,5 Millionen Jahren schlug ein Asteroid ein und formte die geologisch einmalige Landschaft. Wer hingegen hoch hinaus möchte, steigt auf den »Daniel«, den höchsten Kirchturm Nördlingens. Der Blick ist fantastisch, denn kein Gebäude der Stadt ist höher. Zum späten Nachmittag Rückfahrt nach Rothenburg o.d.T. Dort Abendessen nach eigener Wahl.
  • Tag 3: Dieser Tag steht zur freien Verfügung.
    Am Vortag haben Sie im Rahmen der Stadtführung von der Ausstellung »Rothenburg in London – Einflüsse auf die Gartenstadtbewegung?« gehört. Zieht es Sie dort hin? Oder besuchen Sie lieber die Rothenburger Gartenparadiese in der Natur? Weitere Museen bieten sich an: das deutsches Weihnachtsmuseum, das Mittelalterliche Kriminalmuseum oder der Rathausturm. Die Fotografen kommen ohnehin auf Ihre Kosten. In Rothenburg wird es Ihnen bestimmt nicht langweilig! Zwischendurch bietet sich gewiss Gelegenheit zu einem Schoppen Wein oder einem Glas Bier. Gleichzeitig können Sie Ausschau halten nach einem netten Restaurant für den Abend.
  • Tag 4: Gegen 8.30 Uhr treten wir die außergewöhnliche Heimfahrt an.
    Geruhsam geht es über die Autobahn nach Miltenberg am Main. Von der romantischen Straße wechseln wir thematisch wieder zum Limes. Denn dort löste der »nasse« Limes die Landbefestigungen ab. Eine Bootsfahrt auf eben diesem »nassen« Limes rundet das Programm thematisch ab. Genießen Sie danach noch einen Bummel durch Miltenberg, bevor wir zur Heimfahrt starten.

Preis pro Person im Doppelzimmer: 383,00 EUR | Einzelzimmerzuschlag: 383,00 EUR | Mindestteilnehmerzahl: 23 Personen | Maximalteilnehmerzahl: 32 Personen
Im Fahrpreis enthalten: Fahrt im Reisebus ab/bis Raum Düsseldorf/Erkrath, 3 Übernachtungen in Rothenburg ob der Tauber im 3 Sterne Hotel Rappen, 3 x reichhaltiges Frühstücksbüffet, 1 x Abendessen als 3 Gang Menü am Anreisetag, Eintritt und Führung Römerkastell Saalburg, Stadtführung in Rothenburg ob der Tauber, Ausflug in die südliche romantische Straße Schifffahrt Miltenberg, Betreuung durch einen Mitarbeiter von Neandertours (vorgesehen Herr Bernd Herrmann), Diese Reise ist für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet!
Es gelten die AGB von Neandertours | Veranstalter: Neandertours Erkrath, Bahnstraße 6, 40699 Erkrath